Projekte 2013

Auch im Jahr 2013 werde ich meine Modellbahnprojekte hier in dieser kurzen Form dokumentieren. Damit sollen die wesentlichen Projekte vorrangig für eigene Zwecke festgehalten werden. 

Als erste Aktion stand eine kleine Rekonstruktion meines ersten Mikromodells an: Der H6B hatte noch Scheinwerfer mit Miniaturglühlampen. Die habe ich jetzt auch auf LED's umgebaut.


Der Tieflader TL12 hat jetzt auch endlich die notwendigen Wagenheber bekommen ...


bake

Die Ausschilderung der zahlreichen Bahnübergänge wurde entsprechend der bis 1977 gültigen StVO ergänzt.

Auch in die Reihe der Straßenfahrzeugprojekte gehört die 'Rekonstruktion' des S4000 SKW. Schon seit einiger Zeit im Einsatz mußten jetzt die Rundumkennleuchten (RKL) oder umgangsprachlich Blaulichter und die zugehörige Steuerung ersetzt werden. Dazu kommen noch ein paar farbliche Verbesserungen des SKw's aus der ersten Serie von Brekina. U.a. werden die Kotflügel schwarz gestrichen, das Dach des Kofferaufbaus grau gespritzt und die Schlauchhaspel farblich verbessert. Die Schlauchhaspel war dabei das einfachste ...


 

Und noch ein (langfristiges) Projekt aus dem Bereich Mikromodelle:
Kraz 258 mit Doppelkabine (Wussow)

Kraz258
Auch hier gibt es Fortschritte, der etwas extraordinäre Doppelachsantrieb ist inzwischen aber schon wieder hinfällig. So geländegängig wie gedacht war er leider nicht. Alle Teile lackiert und nun kann das Teilechaos etwas reduziert werden. Weiter geht es nach dem alten Motto: Ein Schritt vorwärts und zwei zurück. Es waren noch viele Schritte notwendig bis dieses Foto gemacht werden konnte ...


Ein ganz kleines Zwischen-Projekt
als Resteverwertung von schon vor vielen Jahren gekaufter "leuchtender Stecknadeln" wollte ich einen Brekina-Anhänger mit Beleuchtung versehen. Die Stecknadeln haben dann doch den Weg in die Rundablage genommen und der Hänger wurde mit zwei anderen SMD-LED's (0402 flach) bestückt. Aus der Restekiste noch einen Akku, Ladebuchse und Schalter, fertig ist die Lichtanlage. Nicht verschwiegen werden soll hier, das die anderen Lichtfunktionen des Zugfahrzeugs (Brems/Blinker) am Anhänger nicht funktionieren. Dafür hat er eine Kennzeichenbeleuchtung bekommen.


Das ist das Resultat ...

Und nun kommt tatäschlich mal wieder ein Projekt mit Schienen unter den Rädern ...

Genauer der 904-155 oder 99-07-01


Wie man auf dem Bild erkennt, ist das inzwischen längst passiert, der Güterzug-Packwagen ist inwzischen längst im Einsatz

Noch ein Projekt für 2013, ein Schienenfahrzeug:
Das sollte das 1:87 Modell des GHE T1 werden. Versuchsweise wurde modernste Technologie verwendet: ein im 3D-Druck hergestelltes Gehäuse fand leider keinen Gefallen, so das dieses Projekt abgebrochen wurde. Ganz final, mit altertümlicher Technologie.


Inzwischen grundiert hatte das Fahrzeug sogar schon einen Antrieb bekommen und flitzte auch schon über die Gleise. Aber die bescheidene Qualität der Oberfläche hielt mich doch davon ab, hier weiteren Aufwand zu betreiben. Also wird der GHE T1 wohl ein Wunschtraum bleiben. Letztendlich kam das Gehäuse unter den Hammer: Lieber ein Ende mit Schrecken ...

Gutes aus blauen und braunen Schachteln oder weitere Projekte mit Schienenbezug kommen in die Pipeline:


in den braunen Schachteln kann nur ein 'Sargdeckel'-Wagen sein: Nach drei Bastelabenden steht er fast fertig da. Sehr entspannendes Zusammenbauen ...

Das erste Mal auf den Gleisen war sehr kurz, wegen zunächst nicht erkennbarer Kurzschlüsse
Daher wurden die nächsten Drehgestelle etwas ausführlicher erprobt:





900-471, 900-473 und 900-474

Inzwischen wurde grundiert, lackiert und die Verdrahtung vorbereitet. Verdrahtung bei Waggons? Ja, auch diese Waggons erhalten eine Beleuchtung für den Fahrgastraum und die Bühnen.




Hier sieht man den 900-471 schon bei der ersten Probefahrt. Die Innenbeleuchtung funktionert, der Blitz überstrahlt diese natürlich.
Bilder und Beschriftung folgen sogleich ...


Was wird wohl drin sein in der blauen Schachtel? Was Neues für den Harz kann es ja leider nicht sein ...

Und am Schluß mal wieder etwas ganz anderes: Im Bahnhof Straßberg werden die Bahnhofslampen funktionsfähig gemacht. Dazu werden die Lampenkörper mit LED's ausgerüstet.



Ob ich Teile des EG auch noch beleuchte ist noch offen ...



Inzwischen ist das Gebäude offen und die Frage ob mit Beleuchtung oder ohne nicht mehr ...

Auch im Jahr 2013 wurde der Plan wieder übererfüllt und die notwendigen Arbeiten durch die Beschäftigten der Bahnmeisterei Gernrode vorzeitig abgeschlossen (alle Gebäudeteile sind beleuchtet):



Auch noch ein Projekt des Jahres 2013 ist dieser Barkas mit Pritsche: Er soll mal ferngesteuert durch über die Straßen von Hasselfelde nach Stiege fahren ...



Nach vielen großen und kleinen Pannen beim Bau tut der Barkas seine Pflicht. Mal mit Koffer, mal mit Pritsche, je nach Erfordernissen.

Erstellt am      02.01.2013
Geändert am: 18.01.2014