Neue Lkw's 2010

Neue Lkw's für die Anlage
Jüngst konnten der Bahnverwaltung zwei neue Loks übergeben werden. Dadurch wurden die Leiter der anderen Verkehrsbetriebe rebellisch und fordern ihre schon lange bilanzierten, neuen Fahrzeuge ein.
Den Anfang macht aber ein Fahrzeug für die Feuerwehr, damit die Brandgefahren durch die allgegenwärtigen Dampfloks besser bekämpft werden können.


S4000 Skw
Basis ist eine S4000 Feuerwehr von Brekina. Eingebaut werden soll ein proportionaler Antrieb und Lenkung. Alle Lichtfunktionen des Infrarotempfängers werden benutzt, zusätzlich sollen die Blaulichter funktionieren.

Bild 1: Das Bild soll eigentlich das Ausgangsmodell zeigen, in Wirklichkeit waren aber schon alle Komponenten des Antriebs und der Lenkung unter den Karosserieteilen eingebaut

Da keine passende Achse gefunden werden konnte, wurde zum erstenmal eine Vorderachse selbst gebaut. Nur die Achsschenkel der Vorderachse wurden verwendet. Da beim Brekina-Fahrzeug zwar keine gummiartigen Reifen, aber ein weicher Kunststoff für die Reifen verwendet wurde, konnten die Original-Felgen und Reifen für Vorder und Hinterachse verwendet werden.


Bild 2: Die Teile für die Vorderachse


Bild 3: Fahrgestell im Rohzustand

Der Rahmen wurde zur Aufnahme des Getriebes hinten U-förmig gestaltet, die Verbindung zur Vorderachse erfolgt mit Messingvierkantprofilen.


Bild 4: Fahrgestell mit Servo und Fahrerhaus


Bild 5: Nach heftigem Fräsen am vorderen und hinteren Rahmenteil fanden alle Komponenten Platz unter den Karosserieteilen (siehe Bild1)



Bild 6: Ausführung des Lenkgestänges

Geplant war ein 1:55 Getriebe für das Fahrzeug. Dessen Untersetzung erwies sich aber nach ersten Tests doch als zu gering, d.h. der auf der Anlage vernünftigerweise nutzbare Regelbereich zu klein (Endgeschwindigkeit zu hoch). Deshalb wurde kurzerhand ein vorhandenes Doppelzahnrad des gleichen Moduls zwischen Motor und 1. Zahnrad des Getriebes zwischengeschaltet. Damit ergibt sich eine sehr gute, realistische Geschwindigkeit auf der Anlage .



Bild 7: Das geänderte Getriebe (eingefügtes Doppelzahnrad, Motorlagerung verändert)


Jetzt fährt das Fahrzeug zur Zufriedenheit des Feuerwehr-Chefs, es geht weiter mit den Lichtfunktionen


Bild 8: Hier schon mit Licht unterwegs, einige Details fehlen noch (Suchscheinwerfer etc), das Fahrerhaus ist nur provisorisch befestigt.

Skoda/LIAZ706

Das nächste Fahrzeug wird ein Skoda/LIAZ 706 sein. Zum ersten Mal konnte bei diesem Modell der Rahmen des Modells verwendet werden.

Bild 9: Erste Testfahrten konnten schon beobachtet werden ...


Bild 10: So sah das Fahrerhaus während der Verdrahtung der LED's aus ... (insgesamt nur 6 LED's: Zwei für die Scheinwerfer, 4 für die Blinker)


Bild11: Und hier das offizielle Abschlußbild meiner diesjährigen Lkw-Session. Rechts und Links weitere Kandidaten für die Motorisierung.

Erstellt am: 07.01.2010
Zuletzt geändert: 28.11.2012